AM SONNTAG GIBT ES DAS HEIMDEBÜT FÜR NERUDA IN DER SERIE-B1-MEISTERSCHAFT

+++ Um 18 Uhr geht es gegen Iseo Serrature Pisogne aus Brescia +++

Für die Orange-Blauen ist die Zeit für das erste Heimspiel endlich gekommen: An diesem Sonntag, den 22. Oktober, um 18 Uhr fordert Neruda im PalaSanGiacomo im Rahmen des 2. Spieltags der nationalen Serie-B1-Meisterschaft den Aufsteiger Pisogne aus der Provinz Brescia.

Die Boznerinnen versuchen, sich nach der Auftaktniederlage zu fangen, wo man auswärts Itas Martignacco unterlag: Trotz eines guten Starts konnten Pistolato und Co. die im ersten Satz gezeigte Konzentration nicht über die gesamte Partie halten und erlaubten somit den Weiß-Blauen von Trainer Gazzotti, den ersten Dreier einzufahren.

Die Weiß-Roten von Iseoserrature konnten ebenso einen Auftaktsieg verbuchen, man schlug Walliance Ata aus Trient zuhause glatt mit 3:0 nach Sätzen (26-24, 25-22-25-23). Trotz des relativ deutlichen Resultats war die Partie hart umkämpft, die Lombardinnen waren jedoch in den entscheidenden Momenten aggressiver und effizienter.

ISEOSERRATURE PISOGNE KEHRT NACH 6 JAHREN MIT GROßEN ZIELEN IN DIE B1 ZURÜCK

Die ersten Gäste, die Neruda im PalaSanGiacomo in dieser Saison empfangen wird, sind die Athletinnen von Aufsteiger Iseoserrature. Die Mannschaft aus Brescia, geführt von Marco Bonollo – der bereits verschiedene Stationen als Trainer und Co-Trainer durchlaufen hat – beendete die vergangene Saison in der Serie B2 (Kreis C) auf Platz 4. Bis zuletzt kämpfte die Mannschaft um den dritten Platz, der den Einzug in die Play-Offs bedeutet hätte. Im Sommer kam dann die Entscheidung, die sportliche Lizenz für die Serie B1 zu erwerben, denn nach dem Zwangsabstieg 2011 aufgrund finanzieller Probleme wollte man wieder in einer höheren Liga mitmischen.

In diesem Jahr haben sich die Weiß-Roten mit einem Kader präsentiert, von dem vier Spielerinnen aus der vergangenen Saison bestätigt wurden, zwei Athletinnen aus dem eigenen Jugendsektor zur ersten Mannschaft stießen sowie sechs Neuzugänge verbucht werden konnten. Unter den Leistungsträgerinnen von letzter Saison befindet sich die Diagonalangreiferin Mariella Laragione (Jahrgang 1992), die 20-jährige Marta Baragioli (LIbero), die lombardische Außenangreiferin Valentina Civardi und die aus Rumänien stammende Mittelblockerin Maria Ionela Pop (Jahrgang 1989). Aus dem Jugendsektor kommen hingegen der Libero Martina Cavagnoli und die Außenangreiferin Valentina Ravelli. Die Sommer-Transferperiode brachte Pisogne die Mittelblockerin Chiara Dall’Acqua (Jahrgang 1985), die dann auch zur Kapitänin ernannt wurde. Sie schlug in den letzten fünf Spielzeiten für Millenium aus Brescia auf. Weiters neu im weiß-roten Trikot zu sehen ist die 24-jährige Mittelblockerin Sara Ceron. Für die Athletin aus dem Veneto gibt es in dieser Begegnung ein Wiedersehen mit ihrer alten Mannschaft, hat sie doch in der Saison 2013/2014 für Neruda (damals noch Volksbank Südtirol) in der Serie A2 gespielt. 2014/2015 verbrachte sie in der Serie A1 bei Volley 2002 Forlì und hielt der Mannschaft in der darauf folgenden Saison trotz Abstieg die Treue. Im letzten Jahr spielte sie hingegen für Libertas Pallavolo Triest in der Serie B1.

Weitere Neuzugänge sind die 20-jährige Aufspielerin Martina Olmo, die aus der Serie B2 von Albisola Volley (Ligurien) kommt und die lombardische Diagonalangreiferin Federica Stroppa, die im letzten Jahr in der Serie B1 zusammen mit den nun bei Neruda unter Vertrag stehenden Stefania Pistolato und Francesca Fava für Volley Adro Monticelli aufschlug. Abgerundet wurde der Transfermarkt der Weiß-Roten mit der Verpflichtung der jungen Außenangreiferin Diana Giacometti (Jahrgang 1996), die von Arena Volley di Castel Azzano aus der Serie B1 zu Pisogne stieß, und dem Einkauf der Aufspielerin Margherita Rosso, die in der vergangenen Saison in der Serie B2 bei Libertas Forlì spielte.

DER 2. SPIELTAG DER HINRUNDE DER SERIE B1 (KREIS B) 2017/2018 IM ÜBERBLICK

Neruda Volley Bozen vs Iseoserrature Pisogne Brescia

Walliance Ata Trient vs Estvolley S. Giovanni Natisone Udine

Vivigas Arena Volley Verona vs Vinilgomma Ospitaletto Brescia

Volley Adro Brescia vs Anthea Volley Vicenza

Bedizzole Volley Brescia vs Argentario Progetto Vollei Trient

CDA V. Talmassons Udine vs Ezzelin V. Carinatese Treviso

Brunopremi Bassano Vicenza vs Itas C. Fiera Martignacco Udine

DIE TABELLE NACH DEM ERSTEN SPIELTAG

1. Estvolley S. Giovanni UD 3
2. Vinilgomma Ospitaletto BS 3
3. CDA V. Talmassons UD 3
4. Iseoserrature Pisogne BS 3
5. Itas C. Fiera Martignacco UD 3
6. Argentario P. Vollei TN 3
7. Ezzelin V. Carinatese TV 3
8. Bedizzole Volley BS 0
9. Vivigas Arena Volley VR 0
10. Neruda Volley Bozen 0
11. Walliance Ata Trient 0
12. Anthea Volley Vicenza 0
13. Brunopremi Bassano VI 0
14. Volley Adro BS 0

Share Now

Related Post