ES GEHT ENDLICH LOS: ERSTES MATCH GEGEN US TORRI

[Lesedauer: 3 Minuten]

Der Gang von Maia Dentis Neruda Bozen in der nationalen Serie B2 beginnt in Torri di Quartesolo in der Provinz Vicenza. Am Sonntag um 17:30 Uhr duellieren sich die Boznerinnen mit Telemar US Torri di Quartesolo, und werden dabei versuchen, nach einigen Freundschaftsspielen mit wechselhaften Resultaten mit dem richtigen Fuß in die Meisterschaft zu starten. Im letzten Test vor dem Pflichtspieldebüt konnten die Mädels von Coach Andrea Bollini jedoch überzeugen, man bezwang Pallavolo C9 Arco e Riva del Garda mit 3:1 nach Sätzen, indem die Durchgänge allesamt umkämpft waren.

MAIA DENTIS NERUDA BOZEN. Die Spielerin, die im letzten Freundschaftsspiel herausragte, war Ianeselli. Sie erzielte 20 Punkte und wurde von den beiden Veteraninnen Fogagnolo und Waldthaler bestens unterstützt, die es ebenfalls nicht erwarten können, in dieses neues Abenteuer zu starten. Mister Bollini muss über keine verletzten Spielerinnen klagen, einzig die Verfassung von Kapitänin Fiabane wird strengstens kontrolliert. Sie laboriert an einem kleinen Bauchmuskelproblem. Die jungen Südtirolerinnen fühlen sich gut und sind top-motiviert, auf einer wichtigen nationalen Bühne zu debütieren. Coach Bollini wird ihre Emotionen unter Kontrolle halten müssen: „Wir hoffen, den ein oder anderen Punkt zu holen. Wir treffen auf eine gut bestückte Mannschaft mit einem U19-Kader. Wir wollen sofort in der Tabelle etwas bewegen und äußerst entschlossen dieses Auswärtsspiel angehen.“

Was die Startformation betrifft, gelten die Außenangreiferinnen Ianeselli und Waldthaler sowie die Diagonalangreiferin Fogagnolo als bestätigt. Als Aufspielerin wird entweder Braida oder Merlante auflaufen, während Tomedi und Lever als Anwärterinnen auf die Position der zweiten Mittelblockerin gelten, falls Fiabane spielen kann. Callegaro wird den Libero geben.

Us Torri

TELEMAR US TORRI DI QUARTESOLO. Die Biancoverdi von Trainer Andrea Gemo sind eine sehr junge Mannschaft (alle Athletinnen sind in den beiden Jahren 2000 und 2001 geboren) und bereit, ihren Kampfgeist, ihren Spielwitz und ihre Lebhaftigkeit auf den Platz zu bringen. In der Saisonvorbereitung zeigte das Team aus der Provinz Vicenza äußerst positive Signale: Man bot bemerkenswerte Leistungen, wie jene beim letzten 3:0-Sieg gegen Cartigliano. Ein kleines Kuriosum: Das Team Sorelle Ramonda Montecchio, welches in der Serie A2 spielt, hat sich dazu entschieden, die Trikotfarben ihrer Liberos mit den Vereinsfarben von Torri di Quartesolo zu zieren, um die seit längerem bestehende Zusammenarbeit der beiden Mannschaften zu honorieren.

DIE SCHIEDSRICHTER. Alessio Maso und Vincenzo Bruno aus Treviso werden die Partie leiten.

DER 1. SPIELTAG IM ÜBERBLICK:

Verona – Noventa
Arco Riva – Peschiera
Gussago – Rovereto
Spakka Verona – Real Brescia
Torri di Quartesolo – Maia Dentis Neruda Bozen (Sonntag, 14. Oktober, 17:30 Uhr)
Volta Mantovana – Cerea
Alta Valsugana – Porto Mantovano

DIE TABELLE:

Gussago, Real Brescia, Volta Mantovana, Porto Mantovano, Arco Riva, Rovereto, Torri di Quartesolo, Cerea, Tecnovap Verona, Peschiera, Spakka Verona. Maia Dentis Neruda Bolzano, Alta Valsugana, Noventa: Alle 0 Punkte

Share Now

Related Post